Raspberry Pi als HIFI-Player mit Runeaudio: Installation und Benutzung

Für den Raspberry Pi existieren mittlerweile jede Menge an Images für die unterschiedlichsten Anwendungen. Mit Runeaudio können wir den Raspberry Pi in einen Audio-Player verwandeln, welcher Musik vielen verschiedenen Quellen abspielen kann – NAS, USB-Stick bzw. Festplatte, Internetradio, Spotify, Jamendo….

Wie man Runeaudio auf dem Raspberry Pi installiert und benutzt werde ich in diesem Tutorial zeigen. „Raspberry Pi als HIFI-Player mit Runeaudio: Installation und Benutzung“ weiterlesen

Dropbox Alternative für den eigenen Webserver zum Selberhosten: Pydio – Installation und Kurzüberblick

In diesem Artikel zeige ich kurz und bündig die Installation und Einrichtung von Pydio – einer der wenigen brauchbaren Alternativen zur Dropbox für den eigenen Webserver. Alternativen wo man die hochgeladenen Daten auf fremden Servern speichert gibt es ja zur genüge – Google Drive, Onedrive, Mega, Box.com und, und, und. Pydio hingegen speichert die Daten zu Hause. Ob man für diesen Zweck ein NAS verwendet oder irgend eine andere Servervariante ist dabei vollkommen egal. Hauptsache der Webserver ist über das Internet erreichbar – zB per Domain, fixer IP oder DynDNS. PHP muss natürlich ebenfalls unterstützt werden, aber ohne PHP wird es kaum noch was geben, und eine Datenbank wird für Pydio ebenfalls benötigt (SQL, Sqlite). „Dropbox Alternative für den eigenen Webserver zum Selberhosten: Pydio – Installation und Kurzüberblick“ weiterlesen

Lighttpd Webserver mit PHP und MySQL auf dem Raspberry Pi2/3 installieren

Der Webserver Lighttpd gilt als besonders Leichtgewichtig und daher wie geschaffen für den Raspberry Pi. In diesem Tutorial installiere ich Lighttpd auf einem Raspberry Pi2, wobei diese Anleitung ebenfalls auf den Raspberry Pi3 angewendet werden kann.

Um einen Webserver auch sinnvoll nutzen zu können installieren wir natürlich auch PHP und MySQL mit phpMyAdmin. Als Basis nutzen wir wieder eine Installation von Raspian, alternativ könnte man für einen reinen Webserver auch Raspian Lite benutzen. „Lighttpd Webserver mit PHP und MySQL auf dem Raspberry Pi2/3 installieren“ weiterlesen

Raspberry Pi2/3: Auf Raspbian mit XRDP per Remote zugreifen

Setzt man den Raspberry Pi als Webserver oder ähnliches ein, verwendet man meistens nach der Installation keinen Bildschirm mehr. Viele verwenden Raspian als Basis für einen Webserver. Die Installation von Raspbian bzw. eines Webservers auf dem Raspberry Pi mit Apache, PHP und MySql habe ja bereits in Artikeln verfasst.

Per SSH funktioniert der Zugriff auf unseren Raspberry Pi ohnehin standardmäßig, nicht jedoch per Remote Desktop Protokoll. Um dies zu realisieren installieren wir XRDP auf dem Raspberry Pi mit folgendem Linux-Befehl entweder direkt am Termial des Raspberry’s oder per SSH nach. „Raspberry Pi2/3: Auf Raspbian mit XRDP per Remote zugreifen“ weiterlesen

WordPress ohne Plugins auf eine andere Domain umziehen

Eine WordPress-Installation kann man auf mehreren Arten auf eine andere Domain umziehen, zum Beispiel von einem lokalen Testserver auf die richtige Domain. Zum einen kann man dafür natürlich diverse Plugins verwenden. Eines davon habe ich ja in einem Artikel bereits vorgestellt – Duplicator. Mit Duplicator funktioniert eine Backup oder ein Umzug total problemlos – bei Singlesite-Installationen – Multisiteunterstützung bietet dieses Plugin derzeit nicht. „WordPress ohne Plugins auf eine andere Domain umziehen“ weiterlesen

Datenbank- und Webseitenbackup mit E-Mail Benachrichtigung und Downloadlink bei All-Inkl.com

Die regelmäßige Sicherung des Webspaces ist zwar nicht zwingend aber durchaus sehr zu empfehlen. Nur mit einer Sicherung kann bei einem Server-Crash oder einem Hackerangriff die Webseite wieder hergestellt werden. Mein Hosting-Anbieter All-Inkl.com bietet für diese Zwecke schon vorgefertigte Scripte an: DatenbanksicherungDatenbanksicherung mit E-Mail BenachrichtigungFTP-Sicherung des Webspaces. WordPress-Benutzer werden auf diese Scripte nicht angewiesen sein – für WordPress gibt es ohnehin genug Backup-Plugins. „Datenbank- und Webseitenbackup mit E-Mail Benachrichtigung und Downloadlink bei All-Inkl.com“ weiterlesen

Rainloop Webmailer innerhalb vom WordPress Dashboard aufrufen – kostenloses Plugin

Der Webmailer Rainloop ermöglicht das Zugreifen sämtlicher E-Mail-Adressen von einem Ort aus und ist dabei ja ganz leicht einzurichten, da nichteinmal eine Datenbank benötigt wird, ausser man will auch Kontakte syncronisieren.

Aus meinem persönlichen Wunsch heraus, auch über das Dashboard von WordPress auf Rainloop zugreifen zu können, habe ich mir ein kleines Plugin geschrieben. Sie können es natürlich, falls sie es benötigen oder testen wollen gerne kostenlos downloaden und verwenden. „Rainloop Webmailer innerhalb vom WordPress Dashboard aufrufen – kostenloses Plugin“ weiterlesen

Installation eines vollwertigen Webservers auf dem Raspberry Pi2 mit Apache, PHP, MySql und phpMyAdmin

Aus dem Raspberry Pi2 lässt sich auf relativ einfache weise ein vollwertiger Webserver erstellen. Die Raspian-Installation von diesem Tutorial verwenden wir als Basis und die Dienste wie Apache, PHP, MySql, phpMyAdmin und einen FTP-Server installieren wir nach.

Bevor wir mit der Installation des Webservers beginnen sorgen wir aber noch dafür, dass die Installation aktuell ist. „Installation eines vollwertigen Webservers auf dem Raspberry Pi2 mit Apache, PHP, MySql und phpMyAdmin“ weiterlesen

Rainloop – ein IMAP Email Client für den eigenen Webserver – Installation und Einrichtung

Bei mehreren Domains mit jeweiligen Email Adressen, macht es durchaus Sinn, diese von einer zentralen Stelle abzurufen. Um auch noch überall von unterwegs auf sämtliche Emails Zugriff zu erhalten bietet sich ein Webmail IMAP Client für den eigenen Webserver an. In diesem Artikel möchte ich nur einen von vielen herausgreifen – Rainloop. „Rainloop – ein IMAP Email Client für den eigenen Webserver – Installation und Einrichtung“ weiterlesen